AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen 

  1. Anwendungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Verhältnis zwischen der Matuszefska GbR und der/dem/den Kundin/Kunden (nachfolgend „Kunde“ genannt) hinsichtlich der Vereinbarung, Planung und Durchführung eines persönlichen Fitnesstrainings bzw. einer persönlichen Gesundheitsberatung des Kunden durch die Matuszefska GbR an einem von den Parteien bestimmten Ort (nachfolgend „AGB“ genannt). Individuelle Regelungen werden im Vertrag über ein Personal Training (nachfolgend „Auftragsvereinbarung“ genannt) vereinbart.
Abweichungen von diesen AGB sind nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung der Matuszefska GbR wirksam.

  1. Vereinbarung eines persönlichen Fitnesstrainings

Die Planung und Durchführung eines persönlichen Fitnesstrainings und/oder Sonderleistungen (Gesundheitsberatung, Ernährungsberatung, Erstellung eines Trainingsplans ohne persönliches Fitnesstraining) zwischen dem Kunden und der Matuszefska GbR werden bei einer Zusammenarbeit von mindestens 5 Wochen durch Abschluss einer Auftragsvereinbarung geregelt.

Der Kunde vereinbart damit die Trainingseinheiten bzw. die Dauer einer Zusammenarbeit. Eine Trainingseinheit dauert 60 Minuten. Der Ort des Trainings wird zwischen den Vertragspartnern individuell abgestimmt.

Der Kunde versichert mit dem Trainingsbeginn, dass ein sachkundiger Arzt zuvor festgestellt hat, dass er im vollen Umfang sporttauglich ist. Der Kunde ist verpflichtet, vor jeder Trainingseinheit unaufgefordert die Matuszefska GbR über seine Sporttauglichkeit zu informieren. Der Kunde beantwortet alle Fragen zum derzeitigen/bisherigen Gesundheitszustand und zu trainingsrelevanten Lebensumständen wahrheitsgemäß und vollständig.

Eine Übertragung der Auftragsvereinbarung durch den Kunden bzw. der Matuszefska GbR auf eine andere Person ist nicht zulässig.

Die Buchung des Personal Trainings wird mit Bestätigung der Termine (telefonisch oder per Email) vorgenommen. Der Kunde erhält in diesem Fall eine Auftragsvereinbarung/Rechnung mit beiliegenden AGB´s.

  1. Trainingskonzept

Die Matuszefska GbR erstellt für den Kunden ein auf seine Bedürfnisse zugeschnittenes Trainingskonzept, das den allgemein anerkannten sportwissenschaftlichen Erkenntnissen entspricht.

Matuszefska GbR kann das Trainingskonzept jederzeit während der Laufzeit des Trainingsvertrages anpassen, soweit der Kunde dies verlangt, oder um neuen gesicherten sportwissenschaftlichen Erkenntnissen Rechnung zu tragen oder, soweit dies erforderlich ist, um einer veränderten Sporttauglichkeit des Kunden zu entsprechen.

  1. Leistungsumfang

Je nach Buchung umfasst die Leistung wie folgt:
Eine individuell angepasste persönliche Beratung zu Gesundheit, Fitness oder Ernährung anhand der Analyse des Gesundheitszustandes und der Lebensweise des Kunden anhand von ihm/ihr gelieferten Informationen (Anamnesebogen und ggf. erstellten Analysen oder Befunden)

Integration physischer Betätigung in den Alltag des Kunden in Absprache mit dem Kunden.
Individuelle Trainingsplanung und– steuerung, Begleitung und Anleitung des Kunden bei der Durchführung der Trainingseinheiten im Personal Training und Ernährungsberatung.
Der Dienstleister unterliegt keinem Weisungs- und Direktionsrecht seitens des Kunden. Der Dienstleister wird sich den Vorstellungen des Kunden entsprechend ausrichten.

  1. Zeitliche Rahmenbedingungen

Der Auftrag beinhaltet entsprechend viele Trainings oder Beratungen wie im jeweiligen Vertrag / der jeweiligen Auftragsvereinbarung je nach Buchungsmodul aufgeführt. Entscheiden sich die Parteien für ein geschlossenes Vertragsverhältnis, beginnt das Vertragsverhältnis zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses und endet zum angegebenen Zeitpunkt, ohne dass es einer Kündigung bedarf. Entscheiden sich die Parteien für ein offenes Vertragsverhältnis, gilt eine Kündigungsfrist von 3 Monaten, sofern nicht anderes festgelegt und schriftlich fixiert wurde. Die Parteien fixieren dafür feste Termine. Bei dem Dienstleister rechtzeitig mitgeteilter Abwesenheit, also bis mindestens 1 Woche vorher, werden die nicht in Anspruch genommenen Termine innerhalb der Vertragszeit selbstverständlich nachgeholt. Terminverschiebungen sind beidseitig persönlich abzugleichen. Termine, die nicht 24 Std. vorher abgesagt werden, sind zu 100% kostenpflichtig, es sei denn, die Matuszefska GbR bietet aus Kulanz einen möglichen Ausweichtermin an. Sagt die Matuszefska GbR einen Termin ab, wird dieser nach Absprache mit dem Kunden möglichst zeitnah nachgeholt.

Andreas MatuszefskaAGB